FREIE WALDORFSCHULE WOLFSBURG:

Schulportrait

FReie Waldorfschule Wolfsburg:

Schulportrait

Was uns ausmacht

LERNEN MIT HERZ, KOPF UND HAND

Zu den wesentlichen Merkmalen unserer Schule gehören der Epochenunterricht für intensive Lernergebnisse, die künstlerische, handwerkliche und intellektuelle Förderung von der Einschulung bis hin zum Schulabschluss sowie eine hohe soziale Integration im festen Klassenverband mit stabilem Orientierungsrahmen für Schüler und ausführliche Zeugnisberichte. Das Hauptanliegen unserer Pädagogik ist die ganzheitliche Bildung, Erziehung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.

Unsere Schule steht grundsätzlich allen Kindern offen – ohne Blick auf unterschiedliche soziale Herkunft oder verschiedene Begabungen. Für die Aufnahme in die erste Klasse empfiehlt sich aufgrund der hohen Nachfrage eine frühzeitige Anmeldung. Unser Einzugsgebiet ist groß und wir nehmen gern auch Schüler:innen aus den umliegenden Orten sowie Helmstedt und Gifhorn auf. Auch ein Schulwechsel und damit eine Aufnahme in höhere Klassenstufen ist jederzeit möglich, sofern in den entsprechenden Jahrgängen freie Plätze vorhanden sind.

DAMALS UND HEUTE - IMMER IN BEWEGUNG

Am 8. Februar 1988 trat der Schulverein Freie Waldorfschule Wolfsburg e.V. offiziell ins Dasein und im August 1988 wurden an der Waldorfschule Wolfsburg in einem feierlichen Akt die ersten Schüler:innen aufgenommen. Doch seit der Gründung hat es noch weitere acht Jahre gedauert, bis unsere Schule endlich ihren jetzigen Standort in Detmerode gefunden hat.

Viel Zeit ist seitdem vergangen und unsere Waldorfschule hat immer wieder ihr Gesicht verändert. Es herrscht viel Bewegung auf unserem Schulgelände – der Schulhof wird ausgebaut und immer weiter verschönert, der Schulgarten wächst und gedeiht und eine Aula bildet zusammen mit einem Schulrestaurant seit der Eröffnung 2009 das Herzstück unserer Schule.

Zusammen mit unserer neuen Sporthalle, die im Frühjahr 2014 fertig gestellt wurde und dem Waldorfkindergarten, der im Januar 2015 auf unserem Schulgelände eingezogen ist.

ÜBERSICHTSKARTE

ÜBERSICHTSKARTE

vegetarisch, saisonal, regional

Unser Schulrestaurant ist das Herzstück unserer Schule. Seit der Eröffnung im Jahr 2010 wird hier nicht nur gegessen – vielmehr ist es auch ein Treffpunkt der Schulgemeinschaft. Man genießt, unterhält und entspannt sich.

Um die 200 Essen gehen hier täglich über den Tresen. Dabei wird in unserer Schulküche auf vollwertiges Mittagessen in Bioqualität gesetzt. Schonend verarbeitete, ausschließlich vegetarische Speisen aus regionalen, saisonalen und biologisch-dynamischen Lebensmitteln werden angeboten. Unser Küchenteam arbeitet in Eigenregie; unter der Anleitung von Chefkoch David Schnepf stellt das Küchenteam jeden Tag ein abwechslungsreiches Drei-Gänge-Menü für die Schulgemeinschaft bereit – eine Suppe, ein warmer Hauptgang mit Salat und ein Nachtisch gehören dazu. Auch Frühstücksspeisen sind ein Teil des umfassenden Verpflegungsangebotes unserer Schule.

Die hochwertigen Lebensmittel stammen zum Teil von regionalen Höfen beim Erzeuger, wie z.B. dem Hof Rotdorn und dem Gärtnerhof Wendengarten, oder aus dem Bio-Fachhandel Kornkraft Naturkost. In den Sommermonaten ergänzt unser Schulgarten das Angebot.

RestaurantPreise

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen berechnen wir vorübergehend einen kleinen Aufschlag für unsere Gerichte. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Im Haus mit Voranmeldung

Klasse 1 bis 4:
Klasse 5 bis 13:
Erwachsene:

4,40 €
5,00 €
7,50 €

Außer Haus mit Vorkasse

Hauptgericht:
Salat:

6,25 €
3,75 €

ohne Corona (-25%)

Klasse 1 bis 4:
Klasse 5 bis 13:
Erwachsene:

3,50 €
4,00 €
6,00 €

Öffnungszeiten

Frühstücksverkauf

In der ersten großen Pause: 9.40 – 10.00 Uhr

Mittagessen

Montag: 11.45 – 14.00 Uhr
Dienstag bis Freitag: 12.30 – 14.00 Uhr

Schulrestaurant
Salatausgabe um Schulrestaurant
Gemüse

Bilderbuch bis Belletristik

Die Schulbibliothek befindet sich auf der Empore im Schulfoyer. Hier können Bücher aus allen Stufen ausgeliehen werden. Im Bereich der Grundschule findet man z.B. Bilderbücher, Erstlesebücher, Märchen und erste kurze Romane. Für die höheren Jahrgänge gibt es jede Menge Belletristik und einige Wissenschaftsbücher.

Öffnungszeiten

Die Schülerbibliothek öffnet in der Regel 1x wöchentlich in der Mittagszeit. Bitte die aktuellen Aushänge beachten!

Regal in der Schulbibliothek
Auslage verschiedener Bücher in der Schulbibliothek
Tafelbild mit Büchern

SÄEN, PFLANZEN, ERNTEN

Der Schulgarten der Wolfsburger Waldorfschule umfasst bisher 500m² und ist für jeden, der dort arbeitet oder verweilt, eine kleine Oase des Grünen und Lebendigen mitten in der städtischen Bebauung Detmerodes.

Seit 2008 arbeiten wir dort nach neuem Konzept: Gartenarbeit beginnt gleich in der 1. Klasse! Das große Interesse der Kinder an der Natur und ihr eifriges Tätigsein draußen im Freien, ihre Freude am Säen, Pflanzen, Ernten und Probieren – aber auch das Kennenlernen der Mühen, der konsequenten Ausdauer, die die Pflege des Gartens stetig erfordert: All das gehört für uns zum Lehrplan der Unter- und Mittelstufe bis zur 7. Klasse.

Gärtnern unter fachlicher Leitung

Unter der fachlichen Leitung einer biologisch-dynamisch arbeitenden Gemüsegärtnerin, mit mindestens zwei Eltern des Gartenkreises und dem jeweiligen Klassenlehrer bearbeiten die Klassen in Kleingruppen ihr Klassenbeet für ein ganzes Gartenjahr von der Bodenbearbeitung bis zum Winterschutz. Dies geschieht nach einem ausgearbeiteten Plan, der für jedes Schuljahr eine bestimmte Aufgabe vorsieht – vom Kartoffelanbau in der 1. Klasse, über die Blumenaussaat und deren fantasievollen Pflanzung in der 4. Klasse bis zum anspruchsvollen Feingemüseanbau in der 5. bis 7. Klasse. Dabei bauen die Tätigkeiten der Kinder auf vorher geübten Fertigkeiten auf, so dass am Ende der 7. Klasse jeder Schüler die Grundlagen der Gartenarbeit kennengelernt hat.

Welche Freude und welcher Stolz, wenn wir am Erntetag die Kisten mit Salat- oder Kohlköpfen, dicke, duftende Kräuterbunde oder eine Schubkarre voll Rhabarber zur Küche fahren, wo unser Schulkoch mit seinem Team die wunderbarsten Gerichte zaubert. All dies vermittelt die Sinnhaftigkeit der Arbeit mit den eigenen Händen, das Erleben des Jahreslaufes mit all seinen Notwendigkeiten, das verantwortliche Handeln für die ganze Schulgemeinschaft und die unbeschreibliche Freude und Lebenslust.

Probieren Sie doch mal – man schmeckt es!

Beeren in Händen
Gemüse anpflanzen
Wiese im Schulgarten

UNSERE EIGENE SCHULSCHMIEDE

Unsere Schule ist stolz auf eine eigene Schulschmiede, die bei uns im Rahmen eines Schulpraktikums genutzt wird und damit den praktisch-handwerklichen sowie künstlerischen Unterrichtsbereich ergänzt.

Im Schmiedepraktikum lernen die Waldorfschüler den Umgang mit dem Schmiedefeuer und die Grundfertigkeiten der Schmiedekunst. Dazu gehören unter anderem das Ausschmieden von Spitzen und das Verdrehen des Materials. Es entstehen einfache Dinge wie Kerzenständer, Schür- oder Kleiderhaken.

Ziel des Schmiedepraktikums ist u.a. die Stärkung der Lerngemeinschaft und der Leistungsfähigkeit der Schüler, das Gemeinschaftserleben sowie konkrete, lebensnahe Berufsvorbereitung durch eine handwerkliche Tätigkeit.

Das Gebäude

Unsere Schmiede umfasst eine umbaute Fläche von 74m² und passt sich architektonisch der 2014 entstandenen benachbarten Turnhalle an. Beachtliche sechs Feuerstellen bietet die Schmiede den Schülern zum Arbeiten. Die Betreuung der Schmiede findet im Rahmen des schulischen Unterrichts durch einen Fachlehrer (ausgebildeter Schmied) statt.

Außen- und Gruppenaufnhame vor der Schulschmiede
Eisen wird mit Hammer geformt
glühendes Eisen in der Schulschmiede

Erleben, Umsetzen, Gestalten

Mit der Eröffnung des Waldorfkindergartens im Januar 2015 ist auf dem Gelände der Freien Waldorfschule Wolfsburg ein ganzes Waldorfzentrum entstanden. Die Angebote werden gezielt aufeinander abgestimmt und Eltern, Schülern und Kindern werden vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit geboten. Der Übergang vom Kindergarten zur Schule findet damit fließend statt.

Vertrauen in die Welt gewinnen

Für kleine Kinder ist der Beginn des Kindergartens ein erster, großer Schritt heraus aus der Geborgenheit der Familie. Hier lernen sie, sich auf neue Bezugspersonen einzustellen, sich mit anderen Kindern auseinandersetzen und die Welt außerhalb ihres gewohnten Alltags zu entdecken.

Damit die Kinder Vertrauen und Sicherheit gewinnen, ist der Tagesablauf im Waldorfkindergarten rhythmisch gegliedert. Die Kinder erleben durch die tägliche Wiederholung Geborgenheit und erfahren eine gesunde Balance von Erleben und Aufnehmen, Umsetzen und Gestalten. Auch die wiederkehrenden Abläufe im Wochen-, Monats- und Jahresrhythmus geben Halt und Orientierung. Eine besondere Bedeutung spielen die Jahresfeste und die Jahreszeiten. Sie werden eng in die Arbeit einbezogen, durch Spiele, Lieder, Reigen, Jahreszeitentische und durch die wöchentlich stattfindende Eurythmie.

Tätigkeiten und soziales Verhalten erlernen

Die Fähigkeit zur Nachahmung ist die Grundlage für Kinder, um wichtige Tätigkeiten und soziales Verhalten zu erlernen. Das Spielzeug im Wolfsburger Waldorfkindergarten ist möglichst naturbelassen und so geschaffen, dass es die Fantasie der Kinder anregt und ein individuelles Spielen ermöglicht. Die farbliche Gestaltung der Räume und die Tätigkeiten der Kindergärtnerin schaffen eine Atmosphäre von Sicherheit und Vertrauen.

In gemeinsamen Bemühungen um das Wohl des Kindes ist eine ständige Zusammenarbeit zwischen den Eltern und dem Kindergarten unerlässlich. Durch Elternabende, Gespräche und ggf. Hausbesuche wird dafür eine gemeinsame Grundlage schaffen.

Waldorfkindergarten Schaukel
Waldorfkindergarten spielende Kinder
Waldorfkindergarten von innen

Kontakt

Der Neubau des Waldorfkindergartens ist nun unter folgender Adresse zu finden:

Waldorfkindergarten Wolfsburg e.V.

Spaß an der Bewegung

Im Februar 2014 wurde unsere schöne und helle neue Sporthalle fertiggestellt. Neben der großen Zweifeldhalle mit Kletterwand, Ringen und Basketballkörben bieten hier zwei Gymnastikräume Platz für kleinere Gruppen.

In den ersten Schuljahren sollen im Sportunterricht insbesondere Bewegungsspiele den Spaß an der Bewegung vermitteln. Gemeinschaftsfördernde Spiele entwickeln eine gute Gruppendynamik innerhalb der Klassen, aber auch Wettspiele und erste Begegnungen mit Geräten kommen hinzu. Später bilden Mannschaftssportarten und Rückschlagspiele den Unterrichtsschwerpunkt. Ab der Mittelstufe stehen Leichtathletik sowie Gymnastik- und Yogaeinheiten auf dem Lehrplan.

Auch unser Schulzirkus nutzt die Sporthalle als Trainingsraum für Akrobatiktechniken, Jonglage oder Laufkugel-Laufen um sich für die große Aufführung in der Faschingszeit vorzubereiten.

Die Sporthalle steht jedoch nicht nur unseren Schülern zur Verfügung, sondern dient neben der Nutzung als Veranstaltungsraum auch als attraktive Begegnungsstätte für viele Wolfsburger Vereine.

Badminton in der Turnhalle
Balerinaschuhe Eurythmie
Gruppe in der Turnhalle

Freitags ist bei uns Markttag!

In der Zeit von 11 bis 14 Uhr gibt es hier Gemüse, Wurst und Honig vom Gärtnerhof Wendengarten, Brot und Brötchen vom Bio-Brotladen aus Braunschweig sowie Schulutensilien, Wachsmalstifte, Eurythmieschuhe, Postkarten u.v.m. zu erwerben.

Aufgrund der aktuellen Situation findet derzeit kein Markt statt.

Gemüsestand auf dem Schulmarkt
Gemüsestand
frisches Gemüse auf dem Markt

Eigene Werkstücke

Vogelhäuschen, Frühstücksbretter, Topfuntersetzer und Kerzenständer fertigen unsere Realschüler:innen in der Schülerfirma. Diese und viele weitere tolle Werkstücke werden nicht nur eigenständig produziert, sondern auch entworfen, genau berechnet und über einen eigenen Verkaufsraum von den Elftklässler:innen veräußert. So entwickeln die Schüler:innen nicht nur jede Menge handwerkliches Geschick, sondern lernen nebenbei auch technisches Zeichnen, kaufmännisches Rechnen und etwas über den Vertrieb.

Hinweis: Verkaufsraum eröffnet erst demnächst.

Verkauf von Schülerfirma Produkten
blaues Vogelhaus
Stelzen